Heizzentralen

Ineg Biogas

Neben Gaskesseln und Holzkesseln sind Blockheizkraftwerke zur Erzeugung von elektrischer Energie und Wärme (Kraft-Wärme-Kopplung) die Basis für unsere Energieprojekte. Mit der erzeugten elektrischen Energie und der Wärme werden unter anderem Schulen, Bäder, Großverbraucher oder Mehrfamilienhäuser versorgt.

Wenn der Verbrauch von Wärme, Kälte und Strom parallel erfolgt ist der Einsatz eines BHKW oftmals möglich. Die Energiegesamtkosten reduzieren sich deutlich.

Im Regelbereich werden sogenannte power to heat-Module eingesetzt. Deren Einsatz bedarf einer intensiven Bewertung im Rahmen einer Kosten- und Nutzenanalyse.

Leistungsspektrum der iNeG

Die Ingenieure der iNeG erbringen alle Planungs- und Beratungsleistung für die Projektierung, Entwicklung und Errichtung von Heizzentralen:

  • Technische und wirtschaftliche Bewertung von Projekten
  • Aufzeigen von Energieoptimierungspotentialen
  • Komplette Projektentwicklung
  • Planung/ Ausschreibung/ Verhandlung
  • Bauüberwachung/ Rechnungsprüfung
  • Abnahme/ Dokumentation
  • Inbetriebnahme

Referenzen / Fallbeispiele

Ort: Damme
Kunde: Genossenschaft
Leistung: Biogas
3 Schulkomplexe und weitere öffentliche Abnehmer werden über Wärmenetze mit Energie versorgt. Die Wärme wird über BHKW plus Spitzenlastkessel bereit gestellt. Brennstoff ist Erdgas bzw. bilanzielles Biogas (Bioerdgas).
Ort: Meschede-Wallen
Kunde: Genossenschaft
Leistung: Biogas-BHKW
Die iNeG begleitete und unterstützte das Bioenergiedorf Wallen eG in allen Projektphasen von der ersten Machbarkeitsstudie, über Gründung, Finanzierung und Förderung, sowie die Bauphase mit Ausschreibung und Bauabwicklung bis zur Inbetriebnahme der Anlage.  Nun sind über 90% der Häuser in Wallen an einem 5,5 km langen Wärmenetz aus Kunststoffmantelrohr und  flexibelen Kunststoffleitungen angeschlossen. Die Wärmebereitstellung erfolgt aus einer Heizzentrale mit einem Biogas-BHKW einem Holzhackschnitzelkessel und einem Spitzenlastkessel.

 

Weitere Referenzen finden Sie hier...